Luis Ocaña

Positiv aufgefallen: 1977 Tour de France

Substanz: Pemolin

Sperre: 1 Monat Sperre auf Bewährung, 1000.- Schweizer Franken, 10 Strafminuten

Nach Angaben der „Süddeutschen Zeitung“ wurde Luis Ocaña 1977 als Dopingsünder bei der Tour de France enttarnt. Gegenüber der französischen Zeitung L´Equipe sagte er am 17.7.1980: „Ich habe geschluckt was jeder schluckte. Und alles andere ist Scheinheiligkeit.“

1984 erläuterte er die Situation des Radsports im Allgemeinen: „Seit der Einführung der medizinischen Kontrollen hat sich die Situation nicht gebessert. Es war zehn Mal, tausend Mal besser Amphetamine zu nehmen, das war auf jeden Fall weniger gefährlich. Die Folgen des Missbrauchs der Kortikoide sind ernst, sehr ernst.“