Ohrspiel!

August 9th, 2013 sportticker Posted in Abseits!, Medien No Comments »

BBC Radio4 Sound for Sport from chris napier on Vimeo.

(via via Weekly Filet)

AddThis Social Bookmark Button

Ein Stück Dopinggeschichte unterm Hammer

November 22nd, 2012 Olaf Posted in Doping, Medien, Radsport, Tour de Farce No Comments »

Heiligt der (gute) Zweck wirklich alle Mittel? Zumindest dem Online-Auktionsportal United Charity ist offensichtlich kein gestiftetes Objekt zu fragwürdig, um mit dem Erlös aus der Versteigerung hilfsbedürftige Kinder zu unterstützen. Unter den virtuellen Hammer kam nun das Gelbe Trikot, das Jan Ullrich beim Einzelzeitfahren der Tour der France 1997 – dem Jahr seines Toursieges – trug, als er die Konkurrenz deklassierte und sogar den drei Minuten vor ihm gestarteten Richard Virenque überholte. Das Auktionsportal feiert Jan Ullrichs Sieg bei der Frankreichrundfahrt als „Sternstunde des Radsports“, obwohl sich in der Top Ten der Gesamtwertung fast ausschließlich Doper wiederfinden. Sein Gelbes Trikot ist also eher ein Andenken an den dopingverseuchten Radsport und war dem Höchstbietenden über 4.500 Euro wert.

Gesamtwertung der Tour de France 1997:
Fast alle, die es in die Top-Ten geschafft haben, sind positiv aufgefallen

Platzierung Fahrer Positiv aufgefallen
Toursieger Jan Ullrich 2002: Positive Trainingskontrolle. Strafe: 6-monatige Sperre
2006: Verwicklung in den Dopingskandal Fuentes. Strafe: Verurteilung durch den Internationalen Sportgerichtshof
Zweiter Richard Virenque 1998: Verwicklung in die Festina Affaire. Strafe: 7-monatige Sperre
Dritter Marco Pantani 1995: Überhöhter Hämatokritwert beim Radrennen Mailand-Turin. Strafe: 3 Monate Haft auf Bewährung, später aufgehoben
1999: Überhöhter Hämatokritwert beim Giro d´Italia. Strafe: 2-wöchige Schutzsperre
2001: Im Rahmen einer Razzia wird eine Insulin-Spritze gefunden. Strafe: 6-monatige Sperre und 3000 Schweizer Franken Geldstrafe
Vierter Abraham Olano Ist nie positiv aufgefallen – war allerdings  Kunde des italienischen Dopingarztes Michele Ferrari.
Fünfter Fernando Escartín Stand ebenfalls auf der Kundenliste von Ferrari, wurde aber – wie Olano – nie positiv getestet.
Sechster Francesco Casagrande 1998: Positiv gestestet bei der Tour de Romandie. Strafe: 6-monatige Sperre
Siebter Bjarne Riis 2007: Riis gesteht zur Liestungssteigerung die Doping genutzt zu haben.
Achter José María Jiménez Nie positiv aufgefallen, es wird jedoch vermutet, dass seine psychosomatischen Probleme auf exzessiven Doping-Missbrauch zurückzuführen waren.
Neunter Laurent Dufaux 1998: War wie Virenque in die Festina Affaire verwickelt. Strafe: 7-monatige Sperre
Zehnter Roberto Conti 2002: Besitz verschiedener Dopingmittel. Strafe: 6-monatige Sperre
AddThis Social Bookmark Button

Xela Ierf und der verspätete Dopingtest

Oktober 28th, 2012 Olaf Posted in Doping, Fußball, Medien, Radsport No Comments »

Dies ist eine frei erfundene Geschichte: Xela Ierf, ein erfolgreicher Radprofi und mehrfacher Schweizer Meister sowie Radler des Jahres erscheint verspätet zur Dopingkontrolle. Für diesen klaren Verstoß gegen die Anti-Doping Bestimmungen wird Ierf von Radverband jedoch lediglich für den nächsten Wettbewerb gesperrt. Der sonst übliche reflexartige Aufschrei der Medien bei einer solch lächerlich geringen Sperre fällt aus. Wenn Sie verstehen wollen, warum das so ist, müssen Sie die ganze Geschichte lesen.

Read the rest of this entry »

AddThis Social Bookmark Button

Datenjournalismus – Wie geht das?

Dezember 7th, 2011 Christoph Posted in Abseits!, Medien No Comments »

Diese Frage beantwortet Jojo Malig und stellt dabei nebenbei ein Tool vor, mit dem sich Geschichten im Web erzählen lassen. Sieht aus wie Powerpoint 2.0, heißt aber Prezi.

AddThis Social Bookmark Button

Blizzard, Quizzard, Ditloids

Oktober 31st, 2011 sportticker Posted in Abseits!, Fußball, Lesenswert, Medien No Comments »

[Nachtrag, 1. November 2011: Die folgenden Zeilen sind, nunja, leicht überholt inzwischen. Ein Rätselvergnügen bleiben die obigen Zeilen und der „Blizzard“ trotzdem]

Sie kratzen sich nach dem Blick auf diese Zeilen nicht verwirrt am Kopf, sondern lesen diese Ditloids wie ein Buch? Außerdem kennen Sie sich im internationalen Fußball aus und können nach Entziffern der Sätze die passenden Antworten geben? Zuguterletzt halten Sie Luis Suarez nicht nur für einen begnadaten Handballer, sondern wissen auch seine Fußballkünste zu schätzen und würden ihn von ihm signiertes Liverpool-Trikot nicht den Motten überlassen?

Dann sollten Sie schleunigst beim „Quizzard“ mitmachen, dem lustigen Ratespaß des wunder-, wunder-, wunderbaren „Blizzard“. Bis 24 Uhr GMT können Sie ihre Antworten noch per Mail einreichen, vorher ist nur Registrierung nötig.

Sagen wir es so: Uns müssen Sie als Konkurrenz nicht fürchten.

AddThis Social Bookmark Button

Kuriositätenkabinett (V)

Oktober 31st, 2011 sportticker Posted in Abseits!, Fußball, Medien No Comments »

Kurioser als Klaus Riegert (CDU), öffentlichkeitsscheuer Volksvertreter und lupenreiner Spezialdemokrat, war in dieser Woche nichts und niemand. Wir haben trotzdem gesammelt.

*****

*****

25 Mal ist der VfB Stuttgart in der Fußball-Bundesliga im eigenen Stadion gegen Borussia Dortmund mit 1:0 in Führung gegangen. 25 Mal hat der VfB dann nicht verloren. Am Samstag war Meister Dortmund mal wieder Gast im Ländle, die Stuttgarter gingen 1:0 in Führung. Endstand: 1:1. Die Bilanz steht jetzt bei 22 Siegen und 4 Remis.

*****

„Wird Doping im Breitensport vom Staat verharmlost?“, fragt Daniel Drepper in seinem Blog und bezieht sich auf die „Kolibri-Studie“. Die muss laut Dreppers Recherchen als wissenschaftliche Kuriosität gelten und wird trotzdem als politische Argumentationsgrundlage verwendet. Wer nicht lesen will, kann die Geschichte zu den Missverständnissen um „Kolibri“ – dem Deutschlandfunk sei dank – auch hören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

*****

Die kickende Unkonstanz war der Hamburger SV in den vergangenen Jahren, nur eins blieb zuletzt immer gleich: Wenn ein neuer Trainer kam, gewann der sein erstes Spiel. Das war bei Bruno Labbadia so, bei Ricardo Moniz, Armin Veh, Michael Oenning und Frank Arnesen. Thorsten Fink ist jetzt schon zwei Partien im Amt und sieglos. Omen?

*****

West Bromwich Albion – FC Liverpool 0:2 (Min-by-Min des Guardian)

20 min: Here’s an amazing stat, courtesy of ESPN. Suarez is flagged for offside while bombing down the right. It’s only the fourth time this season that the Baggies have caught a man offside.

Das spricht für eine gewisse Schwierigkeit im Umgang mit der Abseitsregel, die durch eine andere Tatsache untermauert wird. Mit 39 Abseitsstellungen war West Brom vor dem Spiel gegen Liverpool Spitzenreiter in der Premier League.

Immerhin: Es kamen noch sieben Abseitsstellungen von Liverpool dazu, was Josh Halpinn bei Twitter sehr wohl zu würdigen wusste: „Only thing west brom have done well is play offside really well.“

Die Abseitsspezialisten der Bundesliga spielen für Borussia Mönchengladbach. Das Team von Lucien Favre läuft so selten wie kein anderes Team ins Abseits, lässt die Abseitsfalle aber selbst sehr erfolgreich zuschnappen.

*****

1055 – Zahl der Rackets, die Marat Safin in seiner Tenniskarriere auf dem Platz zertrümmert hat. Russian Cowboy.

*****

Eine Woche nach der Verkündung bahnbrechender, rasend schneller umzusetzender FIFA-Reformen, bei denen Tranparenz immerhin im Gütesiegel von Transparency International vorkommt, vergibt Joseph Blatters Fußball-Weltverband die Vermarktung der asiatischen TV-Rechte für die WM 2018 an den langjährigen Partner Infront. Ein unbedeutendes Detail vergisst die FIFA wieder einmal zu erwähnen: dass Infront von Philippe Blatter geleitet wird. Joseph Blatters Neffen. Zufälle gibt’s. Treten Sie vor, Damian Collins!

*****

Vor diesem Spieltag gab es in der englischen Premier League 29 Spieler, die in einem Spiel ins eigene und ins gegnerische Tor getroffen haben. Seit der Partie Swansea gegen Bolton sind es 30.

AddThis Social Bookmark Button

Lesen: Said & Done

Oktober 30th, 2011 sportticker Posted in Abseits!, Medien No Comments »

Die „Guardian“-Serie diesmal unter anderem mit:

Fifa family: man of the week

Dominica’s FA head Patrick John – newly charged in the Fifa bribery inquiry – says the case is a dark „conspiracy“. • John’s previous conspiracy experience: 1985 – jailed for conspiring with US Ku Klux Klan leaders to depose his successor as Dominica’s prime minister. Klan members, who wanted to set up casinos and brothels on the island, were arrested by FBI agents who recovered weapons, dynamite and a Nazi flag. John was pardoned in 1990, became FA head in 1992, was voted out in 2006 accused of „unaccountability“, and reinstated in 2008 after „close ally“ Jack Warner intervened. He won a new four-year term in June.

 

AddThis Social Bookmark Button