Zwanziger spricht

Es ist kurz nach Mitternacht. Deutschland hat soeben ein wenig ansehnliches Länderspiel gegen England mit 1:2 verloren und nun wird der Journalist Martin Volkmar Zeuge einer Keilerei in der Berliner S-Bahn zwischen einem frustrierten Deutschlandfan und einem siegestrunkenen Engländer.

Er ist zwar schockiert über diese „Brutalität“, aber greift nicht selbst ein, denn „ehrlich gesagt fehlt gegen diese zwei Köpfe größeren Gorillas der Mut.

Nur einen Tag später, am Donnerstag, bietet sich ihm jedoch erneut die Möglichkeit, Zivilcourage zu beweisen – denn er bekommt, was dem NDR verwehrt wurde: Ein exklusives Interview mit dem DFB-Präsidenten Dr. Theo Zwanziger. Doch der Mut lässt ihn beim „Interview der Woche“ abermals im Stich.

So erfahren wir von Theo Zwanziger, wie erfolgreich das Jahr 2008 für den DFB war, welchen sozialen und gesellschaftlichen Beitrag der Deutsche Fußball-Bund geleistet hat. Und dass der Julius-Hirsch-Preis, den der DFB für den Kampf gegen Diskriminierung und Rassismus vergeben hat, eine sehr große Rolle für den DFB-Präsidenten spielt.

Aber war da nicht noch mehr?

Leider nicht für Martin Volkmar, der auch lieber das schöne Leben eines Sportjournalisten genießen möchte und deshalb genau weiß, welche Fragen man Theo Zwanziger exklusiv stellen sollte und welche besser nicht.

Daher würde es verwundern, wenn Volkmar die Ansicht von Martin Hoffmann, der auch für das Insider-Blog schreibt, teilen würde. Der beschreibt das Aufgabenfeld eines Journalisten damit, dass man „anderen Leuten auf die Nerven gehen“ muss. Das tat inzwischen Christopher Keil von sueddeutsche.de und stellte dem DFB-Präsidenten die weitaus interessanteren weil entlarvenden Fragen. Tenor Zwanziger: „Ich fühle mich nicht als Täter“.

Eines jedoch eint die Blogkollegen Volkmar und Hoffmann: Die „Nervzwang-Situation“ mögen sie anscheinend beide nicht übermäßig gerne, weil sie sich dabei nicht besonders nett vorkommen – das scheint ganz im Sinne von Theo Zwanziger zu sein. Und ihres Kollegen Ralf Köttker von der „WamS“.

Mehr zum Thema auf sportticker.net:

Zwanziger ./. Weinreich – eine Chronik
‚Zwanziger ./. Weinreich‘ via Wordle
Außer Kontrolle

Alles Weitere gibt es hier.



Kategorien: Fußball, Gesagt ist gesagt, Medien |

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.

AddThis Social Bookmark Button

Eine Antwort hinterlassen